Vielfalt positiv darstellen. Eine Einstellungssache.

Disclaimer: Ich arbeite für Microsoft. Nicht in einer Inklusionsrolle, obwohl das vielleicht das Beste wäre, was ich mir vorstellen könnte. Wann immer ich Microsoft erwähne, kritisiere oder positiv darstelle, ist das natürlich beeinflusst. Das kann und will ich nicht abschütteln, aber solange ich es erwähne, könnt ihr euren eigenen Filter anlegen. Und das solltet ihr auch tun.

Gerade eben habe ich den diesjährigen Christmas Holiday Spot von Microsoft gesehen. Und war direkt fröhlich gestimmt. Nicht, weil die Produkte, die dort gezeigt werden so umwerfend sind, und auch nicht, weil der Inhalt des Spots – es dreht sich um ein Weltraumabenteuer eines Mädchens, das seine 2D Welt verlässt – so überzeugend ist. Es sind die liebevollen kleinen Szenen, in denen es um Inklusion geht. Schaut es euch selber an.

3D Holiday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.